Where she stops, nobody knows.

Ich weiß einfach manchmal nicht, was ich hier soll.  Ich komme aus Köln und das erste, was passiert ist ein "hallo" von hinten von der Person, die ich zwar sehr mag, aber wirklich irgendwie gerade nicht sehen will, weil alles so gut ist. Nur Noel wäre schlimmer gewesen. dann die dummen Sprüche von Gregor. Der ja soooo erwachsen ist^^ Im Pub nur Leute, mit denen ich nichts anfangen kann. Und die Marie so viel bedeuten. Ich vermisse Köln, die Druckbetankung, Marco aber vor allem allem allem vermisse ich Robert. Alles was passiert ist. Robert. Dass er in meinem Bett geschlafen hat, ich in seinem. Dass er mir alles erzählt hat. Dass ich SO wahnsinnig gut mit ihm reden kann, weil er einfach eine Bereicherung ist für mich. Er so ein ganz anderes Leben hat als ich, was so super toll ist. Er fehlt mir. Meine Augen sehen ihn und Marco die ganze Zeit, sogar Lina. Und sie sind die einzigen, über die ich mich freuen würde, wenn ich sie jetzt sehe. Ich bin so (ich wollte aus Gewohnheit schon betrunken sagen^^) müde, dass ich  kaum die augen aufhalten kann. Gute Nacht.

29.8.09 00:25

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen