I don't wanna feel like it's an end of a summer.

It isn't yet. Your love is something I cannot remember. For the first time, I really hesitate to break up. I don't wanna let it all crash down. I want to give up because it's easy. It's easier and safer than letting him get close, than finding the time. It's easier to dream of Jonas, to get lost in all these things that might be, in these easy starting days where nothing really bad can happen. I'm scared, still, to get hurt, to miss out on something. I'm honestly scared sometimes, though JD's absolutely right, my future can be whatever I want it to be. It's just...I don't know what I want it to be However...it's not that simple this time. Maybe because I don't want it to be that simple. Mit Marie war für einige Zeit wieder alles super, wie früher, wie immer, wie ich dachte, dass wir sind. Jetzt scheint es schon wieder bergab zu gehen. Vielleicht bin ich aber auch nur zu empfindlich. In meinem Kopf dreht sich leider immer noch viel zu viel um Jonas. Er ist komischerweise der, dem ich alles erzählen will, der meine Angst irgendwie  verschwinden lässt. Vielleicht bilde ich mir das aber auch nur ein und wenn wir uns jetzt ein bisschen länger nicht sehen, gibt sich das alles. Ich frage mich, wieso ich vorhin einfach gefahren bin, statt noch mit ihm zu reden. Wieso immer dieses blöde "vernünftig" sein. Quatsch mit Soße ist das. 48 Stunden können allen, aber nicht uns genügen. Ich begrabe mein Herz noch lange nicht. Ich hoffe nur, dass Sebastian jetzt nicht morgen um die Ecke kommt. Was er in solchen Phasen ja immer gerne tut. Wouldn't be the best idea to have...well, world, you're still great and I'm still - after more than 20 years with you - over and over in love with you. so sleep well.

8.8.09 01:59

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen