The season will change us new.

Marie stresst mich. Ich hab mich mit Annabell getroffen und sie konnte mich so gut verstehen, weils ihr mit Maren genauso ging und geht. Es ist einfach traurig, dass sowas auseinander geht. Bei ihr und Maren find ich ja fast noch mehr als bei Marie und mir. Aber wenn Annabell und Maren nicht bestehen, besteht keine Freundschaft dieser Welt. Ehrlich. Be the best I've known. Ich dachte wirklich, es wäre für...lange. Es war ja auch groß. Vielleicht wird es ja auch wieder. Aber um ehrlich zu sein...sie verändert sich so krass in ne Richtung mit der ich einfach nicht so klarkomme. Die nicht meine ist. Sie erlebt den Trip, das ist klar. Und sie merkt glaube ich nicht, was sie macht. Was sie da mit Tine macht. Wie sehr sie mich einfach alleine lässt. Und wie wenig Lust ich habe, mich lächerlich zu machen und mir oder ihr was vorzumachen. Weshalb ich (glaube ich) meine Southside Karte verkaufen werde. Was soll das noch. Und ich werde ihr das (glaube ich) auch genau so sagen. Soiled and six feet under, killed just like we were. Stattdessen mit Noel wegfahren. Sie hat angefangen. Ich habs lange genug versucht jetzt. Mein Gott, dann hab ich halt keine Freunde. Da sind mir Leute wie Anabl, Maren oder Verena tausend mal lieber. Trotzdem. She was the one. Where you lead. Es ist schon wirklich traurig. Vielleicht haben wir uns zu sehr gehen lassen, wahrscheinlich. Aber ich kann nicht gegen Tine arbeiten, gegen Frankfurt. Kein blödes Na und und kein leichtes was solls. I will hang my head low. Morgen Jonas, das ist schön. Und so bald schon Rock am Ring. Komplette Richtungslosigkeit im Moment, was mich persönlich angeht. Ich muss mal wieder zu MIR finden. alles mit dieser wunderbaren Leichtigkeit sehen, die mal so typisch für mich war. Ich war immer die Ruhe selbst. In der Schule. Weil die Schule sicher war, weil mir da nichts passieren konnte. Aber die Schule gibt es nicht mehr. Ich bin jetzt alleine und da bin ich nicht mehr die Ruhe selbst. Das wäre aber die Kunst. Und deswegen muss ich es lernen. Ich weiß, dass ichs kann. Die blöden Erwachsenen einfach ignorieren. Vielleicht ist es auch das. Mein Leben ist einfach n Tick ernster als ihres. Ein Stück realer irgendwie. Da ist nur Noel, ich will wirklich, dass es klappt. Ich mag ihn doch so. Und er fehlt mir, wenn er nicht da ist. Aber ich weiß nicht, ob ich das hinkriege. Wenn es nicht klappt, liegt es allein an mir. Ich setze mich halt auch permanent unter Druck, mit allem gerade.Ich will alles gut machen. Mir fehlt meine "und wenn schon...das hat immer irgendwie geklappt" Haltung. Mir fehlt mein Vertrauen. Oh je...gute Nacht erstmal. 

2.6.09 23:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen